Download Africani quaestiones: Studien zur Geschichte und Dogmatik by Tomasz Giaro (auth.), Jan Dirk Harke (eds.) PDF

By Tomasz Giaro (auth.), Jan Dirk Harke (eds.)

Das Werk des hochklassischen Juristen Sextus Caecilius Africanus sticht dadurch hervor, dass es trotz der Geringschätzung, die der Schüler Julians zuweilen in der modernen Forschung erfährt, überaus wirkungsvoll conflict: Obwohl Africans Quästionen in Lenels Palingenesie gerade einmal 35 Spalten füllen, enthalten sie doch nicht wenige der „klassischen Texte“, an denen sich spätere Juristengenerationen in Wissenschaft und Unterricht abgearbeitet haben. So stark das Interesse an solchen einzelnen Texten auch warfare und ist, so vergleichsweise unbeachtet blieb ihr Autor, dem guy häufig kurzerhand bescheinigt, bloß subalterner Schreiberling seines Lehrers gewesen zu sein. Sich ihm und seiner Arbeitsweise zu nähern warfare das Ziel einer kleinen Tagung, die im Kloster Bronnbach bei Wertheim stattfand.

Show description

Read Online or Download Africani quaestiones: Studien zur Geschichte und Dogmatik des Privatrechts PDF

Similar education books

Digital Illustration Fundamentals

This enjoyable, concise, complete colour e-book introduces the basics of electronic representation, and covers the way to enhance and optimize these kinds of scalable vector pics (SVG) utilizing Inkscape zero. ninety one or later. It additionally covers innovations valuable to electronic portray utilizing the Corel Painter 2016 specialist electronic portray and representation paid software program package deal, which additionally has a unfastened trial model, and a chit for patrons of this ebook.

Machine Learning: ECML 2000: 11th European Conference on Machine Learning Barcelona, Catalonia, Spain, May 31 – June 2, 2000 Proceedings

The biennial ecu convention on desktop studying (ECML) sequence is meant to supply a global discussion board for the dialogue of the newest prime quality study ends up in laptop studying and is the foremost ecu scienti? c occasion within the ? eld. The 11th convention (ECML 2000) held in Barcelona, Catalonia, Spain from could 31 to June 2, 2000, has persisted this practice by means of attracting prime quality papers from around the globe.

SAS Simulation Studio 1.5: User's Guide

Describes tips on how to use SAS Simulation Studio to create, execute, and study discrete occasion simulation versions through its grapical consumer interface. This advisor additionally explains the SAS Simulation Studio interface to the JMP design-of-experiments features for producing designs to run opposed to your simulation types.

Byzantium, Latin Romania and the Mediterranean (Variorum Collected Studies Series, 703)

This number of essays bargains essentially with the Byzantine region of Romania from the tenth to the fifteenth century. numerous of the essays are excited by the Empire commonly or, extra in particular, with its capital, Asia Minor or Crete. different essays discover the Byzantine territories conquered by way of the Latins within the early thirteenth century and articles additionally offer info on, and insights into Romania's kinfolk with the West, the crusader states, and Egypt.

Additional info for Africani quaestiones: Studien zur Geschichte und Dogmatik des Privatrechts

Example text

Fraglich ist, ob Julian und in der Folge auch Afrikan tatsächlich, wie das gemeinhin angenommen wird23, den Ersatz von Zufallschäden durch den Auftraggeber generell befürwortet haben. 19 H. , Th. Mayer-Maly, W. Selb, Römisches Recht, 4. Aufl.  339 mit Fn. , in: FG von Lübtow (Fn.  488 ff. 20 Ebenso K. Genius, AcP 173 (1973) 482, Fn. 3; K. Heldrich, Das Verschulden beim Vertragsabschluss (Fn.  27; J. Unger, Handeln auf fremde Gefahr, JhJb. 33 (1894) 299, 328. Gegen eine Anwendung von starren Regeln in der klassischen Kasuistik jedoch H.

Zum Vergleich zieht Labeo die Fälle heran, dass ein Gesellschafter wegen der Gesellschaft nicht als Erbe eingesetzt worden ist, wegen der Gesellschaft ein Vermächtnis nicht erwerben kann oder wegen der Gesellschaft – wohl aus Zeitmangel – sein eigenes Vermögen nicht mehr ordentlich verwalten kann. All das seien nicht ausgleichsfähige Nachteile. , wenn er wegen der Gesellschaft als Erbe eingesetzt wird oder etwas geschenkt bekommt. Die Beispiele, die Labeo nennt, erscheinen zwar recht weit hergeholt; es wird aber dennoch klar, was Labeo sagen will: Genauso wie Sondervorteile, die einem Gesellschafter aus der Gesellschaft erwachsen, nicht ausgleichspflichtig sind, gibt es auch keinen Ausgleich für Sondernachteile, die einen Gesellschafter treffen.

Würde die objektive Erforderlichkeit einer Aufwendung deren Freiwilligkeit entfallen lassen, gäbe es keine notwendigen Aufwendungen mehr. Die Stelle zeigt, dass Aufwendungen, die der Geschädigte aufgrund des schädigenden Ereignisses für erforderlich halten durfte, im Ergebnis nicht anders behandelt werden können als Schadensposten. Obwohl Aufwendungen nach der heutigen Terminologie nicht vom Schadensbegriff umfasst werden, müssen diese, wenn sie erforderlich sind, doch wie ein Schaden ersetzt werden.

Download PDF sample

Rated 4.16 of 5 – based on 34 votes